© Andre Siewert

Bestandes-Monitoring

Das Parasiten-Monitoring für Pferdebestände ist ein bedarfsgerechtes Entwurmungs-Management. Es werden sowohl die individuelle Situation jedes Pferdes als auch die Haltungsbedingungen im Bestand berücksichtigt und nur noch selektiv entwurmt, wo angezeigt. Damit wird einer Resistenzentwicklung der Parasiten gegen die Entwurmungsmittel vorgebeugt.

 

Konzept

Das Konzept basiert auf den grundlegend neu formulierten Empfehlungen der beiden VETSUISSE-Tierspitäler in Zürich und Bern und hat zum Ziel, sowohl die individuellen Eigenschaften des einzelnen Pferdes, als auch die Haltungsbedingungen im Bestand deutlich stärker als bislang in das Entwurmungskonzept einzubeziehen um Resistenzen vorzubeugen und die Belastung der Pferde zu reduzieren.

HealthBalance in Niederuzwil hat in diesem Bereich in der Schweiz eine Pionierrolle eingenommen und setzt dieses Konzept bereits seit 2013 im Rahmen seines Dienstleistungsangebots zur bedarfsorientierten Parasitenkontrolle in einer grossen Anzahl von Pferdebeständen erfolgreich ein.

 

Vorteile

Die Ergebnisse der in den Jahren 2013 bis 2016 betreuten Bestände zeigen, dass bei erwachsenen Pferden durchschnittlich nur nach einer von zehn durchgeführten Kotuntersuchungen eine Entwurmung vorgeschlagen werden musste. Mit den obligatorisch durchgeführten Überprüfungen der Behandlungen konnten zudem in vielen Fällen therapieresistente Parasitenpopulationen erkannt werden. Als die in diesem Bereich führende Institution in der Schweiz bieten wir Ihnen an, dieses fortschrittliche Konzept im Rahmen eines saisonabdeckenden Programms in Ihrem Bestand umzusetzen.

Das selektive Behandlungskonzept richtet sich an erwachsene Pferde ab der fünften Weideperiode. In dem ersten Untersuchungsjahr wird die individuelle Parasitenbelastung jedes Pferdes an vier Terminen während der Saison bestimmt. Von den klinisch gesunden Pferden werden nur diejenigen behandelt, deren Parasitenausscheidung im Kot einen bestimmten Wert überschreitet. Beim Nachweis  eines konstant tiefen Infektionsniveaus im Bestand, wie es in der Schweiz im Regelfall anzutreffen ist, kann die Anzahl der Untersuchungstermine in den Nachfolgejahren reduziert werden.

 

Leistungsumfang

  • Bestandesbesuch (Tierarzt) mit Analyse der Haltungsbedingungen und Identifikation möglicher Risikofaktoren
  • Individuelle Kotanalysen (4 Termine im ersten Jahr) und begleitende tierärztliche Beratung
  • Analyse der Zusammensetzung der Strongylidenpopulation (grosse/kleine Strongyliden)
  • Wirksamkeitsprüfung von Entwurmungsmitteln im Bestand
  • Schriftliche Befunddokumentation und Jahresschlussbericht
     

Kosten

Die Kosten für das saisonale Monitoring des Bestandes richten sich nach der Anzahl einbezogener Pferde und werden zu Beginn der Saison einmalig in Rechnung gestellt. Eine Preiskalkulation für Ihren Bestand senden wir Ihnen nach Übermittlung der Tierzahl auf Wunsch gerne zu.

Eine zusätzliche Variante dieses Angebotes besteht darin, dass die diagnostische Dienstleistung organisatorisch über Ihren/Ihre Bestandestierarzt /-tierärztin abgewickelt wird, der/die nach Wunsch auch die zugehörige Beratung übernimmt. Für diese Variante ergibt sich eine spezifische Preiskalkulation.

 
Kostenübersicht saisonales Abonnement (Preisbeispiele 2017)
für Neukunden (Pensionsställe / Tierhalter), exkl. MwSt
 
 
 
 

Kontakt und Anfrage

Das parasitologische Bestandes-Monitoring ist erst wieder für die Saison 2018 buchbar. Gerne beraten wir Sie aber bereits jetzt im Hinblick auf die Organisation Ihres Parasiten-Managements für den Rest der Saison und das Jahr 2018. Kontaktieren Sie uns für einen persönlichen Beratungstermin unter der Mailadresse melanie.haab@healthbalance.ch oder per Tel  +41 (0)71 955 60 60.